Ästhetisch-kosmetische, Allgemeine und Innere Medizin für Sie und Ihn.

Wir bieten ausschließlich Behandlungen für Selbstzahler und Privatpatienten.

Aktuelles

August 2017

Dr. med. Susanna Meier im NDR-Beitrag über Hyaluronsäuren

 

Juni 2017

Metropolitan Wave zu Besuch in der Privatpraxis Dr. med. Susanna Meier

 

Mai 2017

Dr. med. Susanna Meier im NDR-Beitrag über dauerhafte Haarentfernung

Mai 2016

Plötzlich schlank! Die Hollywood-Diät mit dem HCG-Hormon

Lesen Sie den Artikel in der SHAPE · Mai 2016 >>

 

 

 

 

 

 

 


Februar 2016

Wie verschwinden kleine Narben? Micro-Needling

Lesen Sie den Artikel in der Für Sie · Februar 2016 >>

RSS Feed Widget

 

06.05.2015

NDR Visite: Therapie-gegen-wuchernde-Narben

Sie schmerzen und entstellen: wuchernde Narben, die über ihren eigentlichen Rand hinauswachsen. Ein Keloid wegzuschneiden hilft oft nicht, aber eine Vereisung ist erfolgversprechend.

 

23.04.2015

Zucker - die süße Gefahr!

In den 1980er Jahren hat die WHO empfohlen, die tägliche Fettzufuhr von 40% auf 30% zu reduzieren. In der Folge kam es zu einer rapiden Zunahme an Erkrankungen des kardiovaskulären Systems (wie Herzinfarkten), an Schlaganfällen, an Diabtetes u.ä.. - ein paradoxes Phänomen, wollte die WHO mit der Reduktion doch eigentlich das umgekehrte Ergebnis erreichen: Das "böse" Fett, das die Medizin damals hauptverantwortlich für Gefäßverkalkungen und Adipositas verantwortlich gemacht hat, war doch reduziert worden! Der Grund war so simpel wie erschütternd: Um den "Light"- Produkten genug Geschmack zu geben (Fett ist ein starker Geschmacksträger), ersetzte die Industrie Fett durch Zucker, in der Folge kam es zu einer massiven Zunahme des Zuckergehaltes in industriell gefertigten Lebensmitteln: Aber es kam dadurch zu einer massiven Zunahme des Zuckergehaltes in industriell gefertigten Lebensmitteln: Ein Magerjoghurt (1,5% Fett) enthält beispielsweise pro 100ml zwischen 4-6g Zucker - das entspricht 2-3 Zuckerwürfeln! Zucker findet sich in fast jedem Supermarkt - Produkt, nicht nur in Ketchup, Senf, Salatsauce, sondern auch in Salami, Brot, Käse, Tütensuppen. Die Liste ist endlos.

Die Krux daran: Zucker, den der Körper nicht durch Aktivität verbraucht, wird gespeichert  - als Fett! Eine besondere Gefahr stellt in dieser Hinsicht Fruchtzucker dar, der den gängigen Soft Drinks in Unmengen zugesetzt ist (vom Orangen, über Apfelsaft bis zu Cola). Fruchtzucker, der ja so viel gesünder als "normaler" Zucker sein soll, ist noch viel heimtückischer als Zucker, denn er wird nur in der Leber gespeichert und führt dadurch zur Fettleber. In den letzten Jahrzehnten ist das relativ neue Krankheitsbild der NAFLD - die nicht durch Alkoholmißbrauch bedingten Fettleber - entstanden. Diese kann - wie die Alkoholfettleber - über die Leberzirrhose zum Leberversagen führen. Die rapide Zunahme des Diabetes Typ 2, der inzwischen auch schon bei übergewichtigen Kindern entsteht und nicht mehr eine Erkrankung des höheren Lebensalters ist,  wird zum immer größeren, weltweiten Problem.

Und an allem ist eines schuld - der übermäßige Zuckerkonsum!

13.04.2015

Enzymtherapie zur Stärkung des Immunsystems

Therapie mit proteolytischen (eiweißauflösenden) Enzymen aus Ananas, Papaya und anderen sowohl planzlichen als auch tierischen Ursprungsquellen sind starke Hilfen zur Regulierung des Immunsystems. Sie können bzw sollten sowohl bei akuten, als auch chronischen Entzündungen zum Einsatz kommen. Es wird eine deutliche Verkürzung der Schmerzen und Beschwerden nach sportlichen Betätigungen und Verletzungen erreicht. Nicht umsonst erfolgt ihr Einsatz in einer großen Breite im Spitzensport. Aber auch bei Infekten, bei überschiessenden Immunreaktionen bzw ermüdetem Immunsystem wie bei chronischen Erkrankungen und auch Krebs wird durch den Einsatz von Enzymen auf natürlichem Weg eine Regulation und Beschwerdebesseung erreicht. Es findet eine Verjüngung und Zellregeneration von innen statt.

18.03.2015

Hydra Facial gewinnt Award für bestes Produkt des Jahres 2014 in der Ästhetik

Die umfassende 4 in 1 Behandlung mit Mikrodermabrasion/Säurepeeling/vakuumbasierte Tiefenausreinigung/ Faltenglättung mit Hyaluronsäure und Vitaminen erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Das aus den USA stammende Patent hat nun den Ästhetik Award 2014 als bestes Produkt gewonnen. Gerade bei unreiner bzw licht- oder umweltgeschädigter, aber auch alternder Haut kann man mit regelmäßigen Behandlungen hervorragende Resultate erzielen. Akne vulgaris, Akne tarda, Rosazea und kleine Fältchen verbessern sich deutlich.

11.03.2015

Radiofrequenz Needling bei Hyperhidrosis

Bei übermäßigem Schwitzen sind Injektionen mit Botox® in das betroffene Areal wie z.B. die Kopfhaut, die Achseln oder die Handflächen bzw Fußsohlen eine lange bekannte, wenig invasive und gut wirksame Therapiemöglichkeit, die allerdings nicht dauerhaft ist, sondern ca. alle 6 Monate wiederholt werden muß. Als neue vielversprechende Methode zur höchstwahrscheinlich dauerhaften Korrektur des übermäßigen Schwitzens steht seit kurzem Radiofrequenz Needling zur Verfügung - dabei werden die Schweißdrüsen mit mikrofeinen Nadeln, die in die entsprechende Hautschicht eingestochen werden, durch Hitze verödet. Die Prozedur ist nicht sehr schmerzhaft und es können schon 2 Behandlungen ausreichend sein.

02.03.2015

Botulinum (Botox®, Bocouture®,etc.)

ist als muskelentspannendes Medikament auch sehr gut bei Kopfschmerzen einsetzbar, gerade bei Spannungskopschmerz und auch bei - manchmal damit einhergehendem - Haarausfall oder Trichodynie sehr wirksam. Die AC Therapie (Alopezia contentionalis) oder auch Therapie des Spannungshaarausfalls bringt in über 70% Linderung bzw. führt zu einem Stoppen der Beschwerden.

23.02.2015

"Fett-weg-Spritze"/Injektionslipolyse

Gerade auch im Gesicht (Doppelkinn, Hängebäckchen), an Hüften, Bauch, Knien und Rücken ist mit der Fett-weg-Spritze ohne größere Nebenwirkungen ein schönes, gleichmäßiges Ergebnis der Fettreduktion zu erzielen. Keine Risiken einer Fettabsaug-Operation wie Dellenbildung, Nervenverletzungen mit möglicher, dauerhafter Gefühlsverminderung, keine wochenlangen Schwellungen, sondern nur eine minimale Nebenwirkungsrate von 0,01% und ein schönes, gleichmäßiges Ergebnis.

16.02.2015

Fadenlifting mit Silhouette Soft®

Die sanfte Art des Liftings. Mit Silhouette Soft® stehen resorbierbare Polymilchsäurefäden mit sehr effizienten Widerhäkchen zur Verfügung, die sich nach einigen Monaten selbst auflösen. Es entsteht ein bis zu 2 Jahre anhaltender straffender Effekt der Haut. Gerade bei Elastose mit Hautüberschuß und dadurch entstehen von `Hängebäckchen` oder zur Kinn- und Halsstraffung kann mit diesem minimal invasiven Eingriff ein großer Erfolg, ohne die Nebenwirkungen einer Operation, erzielt werden.


09.02.2015

Dermapen® Microneedling

Eine sehr gute Methode, um Poren zu verkleinern, das Hautbild zu verjüngen, zu verfeinern und die Haut glatter und straffer zu machen ist "microneedling" mittels Nadelroller oder dem Dermapen®. Dabei werden viele mikrofeine Löcher in die Haut gestochen und dadurch die Kollagensynthese, die Hautreparatur angeregt. Je nachdem welches Ergebnis man erzielen möchte, kann die Eindringtiefe variiert werden - danach kommt es zu einer Rötung, Schuppung und schließlich erstrahlt die junge Haut erfrischt. Erfahrungsbericht unter www.alkevonkruszynski.de/needling-mit-dem-dermapen/

02.02.2015

Injektionslipolyse - "Fett-weg-Spritze"

Kampf den kleinen - nach Weihnachten (oder auch schon vorher) angesammelten - Röllchen an Bauch und Hüfte, an Kinn und wo auch immer sie sich finden, die sich auch durch noch soviel Sport nicht verändern wollen. Die Injektionslipolyse kann subcutane Fettansammlungen zum Einschmelzen bringen, lediglich mit Injektionen und einigen Tagen Rötung und Schwellung kann z.B. ein Bauchumfang um mehrere Zentimeter innerhalb von circa 8 Wochen weniger werden, wobei das Fett langsam abgebaut und ausgeschieden wird. Es ist eine sehr gute Methode, um eine gleichmäßige, schonende Umfangsreduktion zu erreichen.

26.01.2015

Hydra Facial - die sanft.effektive Hautverbesserung

Regelmäßig Hydra Facial mag zwar vielleicht teuer sein, aber bringt eine nachhaltige Verbesserung des Hautbildes. Wie kein anderes Verfahren kann Hydra Facial in mehreren Schritten die Haut sowohl von abgestorbenen Hautzellen befreien, die Poren öffnen, tiefengründlich reinigen und schließlich bis zu einer gewissen Tiefe nährende Vitamine und Hyaluronsäure einschleusen. Das alles ohne mikrofeinen Diamantstaub zu hinterlassen, der die Poren wieder verstopfen würde, sondern durch ein einzigartiges Flüssigkeits-Vakuumverfahren mit auf den Hauttyp abgestimmten Seren. Es bewirkt, daß die Haut porentief gereinigt wird, dicker und somit widerstandsfähiger wird, kleine Fältchen sich glätten und Pigmentveränderungen abgeschwächt werden und das Hautbild insgesamt homogen wirkt.

www.fuersie.de/beauty/anti-aging/artikel/hydrafacial


RTL-Aktuell 03.05.2014

Anti-Aging-Trend: Vampire Lifting

Gerade die Anwendung in Kombination mit Needling führt zu einer tollen Regeneration und einer über Monate anhaltenden Frische und Straffung der Haut mit Verbesserung kleiner Fältchen und auch Hautunregelmäßigkeiten.

 


Frau Dr. med. Susanna Meier

  • Studium der Humanmedizin an der Universität Wien
  • Promotion 1996 an der Universität Wien
  • Fachärztin für Allgemeinmedizin
  • Fachärztin für Innere Medizin
  • Notärztin
  • Ernährungsmedizinerin
Dr. med. Susanna Meier

Mitgliedschaften

  • Österreichische Gesellschaft für Innere Medizin (ÖGIM)
  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)
  • Deutsche Gesellschaft für Anti-aging Medizin (GSAAM)
  • Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin Therapie (DGBT)
  • Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
  • NETZWERK-Lipolyse
  • Dt. Gesellschaft für Augmentation und Faltentherapie (DGAuF)
  • Hormon-Netzwerk
  • IPS – International Peeling Society
  • Megemit – Gesellschaft für Mikroimmuntherapie
  • MEF – medizinische Enzymforschungsgesellschaft
Top