Ästhetisch-kosmetische, Allgemeine und Innere Medizin für Sie und Ihn.

Wir bieten ausschließlich Behandlungen für Selbstzahler und Privatpatienten.

Botulinum/Faltenglättung (Botox®/Bocouture®)

Botulinum ist ein Eiweiss (Protein), das aus dem Bakterium Clostridium Botulinum gewonnen wird. Zur Zeit sind in Deutschland sechs Präparate von 3 Herstellern mit dem Wirkstoff Botulinum zugelassen.

Botulinum hemmt die Erregungsübertragung von den Nervenzellen zum Muskel, wodurch die Kontraktionsmöglichkeit des Muskels je nach Dosierung schwächer wird oder ganz ausfällt (fühlen, tasten und Temperaturempfinden bleiben unbeeinflusst).

Die Wirkung der Substanz setzt in einem eng umschriebenen Gebiet nur dort ein, wo Botulinum injiziert wurde. Bis sich der Wirkstoff in der Muskulatur entfaltet hat, dauert es 2-14 Tage, und die maximale Wirkung ist ca. 4 Wochen nach der Injektion zu beobachten. Fernwirkungen sind bei Dosierungen, wie sie im ästhetischen Bereich verwendet werden, so gut wie nicht möglich. Setzt die Wirkung einmal ein, dauert sie über Wochen bis Monate an. Nach ca. 3 Monaten beginnt die Wirkung von Botulinum wieder langsam nachzulassen. Bis sie sich jedoch vollständig erholt hat, dauert es ca. 6 Monate.

Die Faltenbehandlung mit Botulinum wird ambulant durchgeführt. Die Substanz wird vom Arzt mit einer feinen Nadel in die gewünschte Muskulatur injiziert. Die Behandlung dauert inklusive Beratungsgespräch ungefähr eine halbe Stunde. Direkt anschließend kann der Patient an den Arbeitsplatz zurückkehren oder anderen Aktivitäten nachgehen.

De Kunst dabei ist, das Gesicht nicht maskenhaft oder unnatürlich zu verändern, sondern es nur frischer und erholt wirken zu lassen - jeder wünscht sich ein natürliches Aussehen und möchte nicht gefragt werden, ob etwas "gemacht" wurde.

WELCHE FALTEN KÖNNEN BEHANDELT WERDEN?
Grob wird zwischen statischen und dynamischen Falten im Gesicht unterschieden. Statische Gesichtsfalten entstehen durch die Schwerkraft und werden vorwiegend mit Füllstoffen geglättet. Dynamische Falten hingegen, die durch Aktivitäten der Mimikmuskeln entstehen, sind das Einsatzgebiet von Botulinum. Häufig sind dies quere Falten an der Stirn, Falten um die Augen, die Zornesfalte zwischen den Brauen aber auch um Mund, Nase, Kinn und Hals. Diese Falten können sich so in die Haut eingraben, dass sie auch in Entspannung nicht mehr verschwinden.

Weitere Information zum Thema bei der Dt. Gesellschaft für Botulinumtherapie (DGBT)

Frau Dr. med. Susanna Meier

  • Studium der Humanmedizin an der Universität Wien
  • Promotion 1996 an der Universität Wien
  • Fachärztin für Allgemeinmedizin
  • Fachärztin für Innere Medizin
  • Notärztin
  • Ernährungsmedizinerin
Dr. med. Susanna Meier

Mitgliedschaften

  • Österreichische Gesellschaft für Innere Medizin (ÖGIM)
  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)
  • Deutsche Gesellschaft für Anti-aging Medizin (GSAAM)
  • Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin Therapie (DGBT)
  • Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
  • NETZWERK-Lipolyse
  • Dt. Gesellschaft für Augmentation und Faltentherapie (DGAuF)
  • Hormon-Netzwerk
  • IPS – International Peeling Society
  • Megemit – Gesellschaft für Mikroimmuntherapie
  • MEF – medizinische Enzymforschungsgesellschaft
Top