Ästhetisch-kosmetische, Allgemeine und Innere Medizin für Sie und Ihn.

Wir bieten ausschließlich Behandlungen für Selbstzahler und Privatpatienten.

PRP – Platelet Rich Plasma (Dracula oder Vampire Lift)

Eine Eigenblut(plasma)therapie ist geeignet bei:

  • müder, spannungsloser und trockener Haut
  • dünner werdender, faltiger, alternder Haut
  • zur Faltentherapie
  • zur Nachbehandlung einer medizinischen Behandlung, wie (chemischen) Peelings oder Laser
  • Haarausfall
  • Patienten, die keine Fremdstoffe zur Hautverjüngerung wollen bzw. allergisch auf industriell gefertigte Produkte zur Faltenglättung reagiert haben oder kein Risiko einer allergischen bzw. Unverträglichkeitsreaktion eingehen wollen
  • zur Behandlung von chronischen Wundheilungsstörungen/Narbenverbesserung

 

 

Biostimulation der Hautzellen / Bindegewebszellen / Haarfollikel durch Eigenblut(plasma)

Das aus dem eigenen Blut gewonnene PRP (Blutplättchenreiches Plasma) wird in die Haut /unter die Haut eingebracht – dies erfolgt durch Unterspritzung (wie bei Hyaluronsäure) , durch Needling (zusätzliche Anregung der Kollagensynthese durch kleinste Nädelchen), durch Mesotherapie (ebenfalls zusätzliche Kollegensyntheseanregung durch kleine Nadeln) oder auch als Maske nach IPL/Laserbehandlungen.

Man entnimmt bis zu 20ml Vollblut aus einer Vene des Patienten. Dies wird durch Zentrifugation in seine festen (weiße, rote Blutkörperchen) und flüssigen Bestandteile (Plasma mit Blutplättchen) getrennt. Es entsteht - nach Aktivierung - ein Blutplättchenkonzentrat mit einem sehr hohen Anteil an Wachstumsfaktoren. Diese Wachstumsfaktoren stimulieren mesenchymale Stammzellen (in allen Geweben) und führen dadurch zu einer Revitalisierung des Gewebes mit Kollagenproduktion, Haarfollikelregeneration, verbesserter Wundheilung (bei chronischen Wunden).

Da es sich um `Material`aus dem eigenen Körper handelt, erwartet man keine Allergie oder Fremdkörperreaktion – es bestehen lediglich die allgemeinen Risiken einer Injektionstherapie (blaue Flecken, sehr selten Infektionen) bzw. die erwarteten Nebenwirkungen bei Mesotherapie oder Needling (einige Tage `Ausfallszeit` durch Setzen vieler Mikroverletzungen – Hautrötung, meist schält sich die `alte` Haut nach einigen Tagen).

Gerade die Anwendung in Kombination mit Needling führt zu einer tollen Regeneration und einer über Monate anhaltenden Frische und Straffung der Haut mit Verbesserung kleiner Fältchen und auch Hautunregelmäßigkeiten. Eine müde und fahl wirkende Haut erhält wieder Spannkraft und Vitalität – vor allem in Kombination mit einer regelmäßigen Reinigungsbehandlung durch eine Kosmetikerin.

Bei der flächigen Unterspritzung kann man tiefere Falten (auch Nasolabialfalten, Zornesfalten, Mundwinkelfalten, Tränensäcke) ausgleichen, dabei sind mehrere Behandlungen im Abstand von einigen Wochen zu empfehlen, um ein teilweise bis zu 2 Jahren anhaltendes Ergebnis zu erhalten.

Eigenbluttherapie bei Haarausfall:

Durch das blutplättchenreiche Plasma mit den aktivierten Wachstumsfaktoren kommt es nach Injektionen in die Kopfhaut zu einer Anregung der Haarfollikel- und Blutgefäßneubildung - dadurch entsteht wieder eine verbesserte Nährstoffversorgung der Kopfhaut. Die Haare wachsen und werden kräftiger. PRP kann Haarausfall stoppen und neues Haarwachstum anregen. Unterstützend kann man zusätzlich ein Needling der vom Haarausfall betroffenen Areale durchführen – das Haarwachstum wird im Rahmen der Wundheilung verbessert. Der Dermaroller besitzt sehr feine Titannadeln. Kleinste, kaum spürbare Einstiche in die Kopfhaut stimulieren zusätzlich die Wachstumsfaktoren der Zellen. Nach einer Vorbehandlung mit dem Dermaroller zeigen nachfolgende Therapien deutlich bessere Ergebnisse.

Die PRP-Therapie ist für Frauen und Männer gleichermaßen geeignet und altersunabhängig sehr gut verträglich.

Auch dabei sind keine Nebenwirkungen oder allergische Reaktionen zu erwarten, da die Behandlung mit körpereigenem Blut erfolgt.

Frau Dr. med. Susanna Meier

  • Studium der Humanmedizin an der Universität Wien
  • Promotion 1996 an der Universität Wien
  • Fachärztin für Allgemeinmedizin
  • Fachärztin für Innere Medizin
  • Notärztin
  • Ernährungsmedizinerin
Dr. med. Susanna Meier

Mitgliedschaften

  • Österreichische Gesellschaft für Innere Medizin (ÖGIM)
  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)
  • Deutsche Gesellschaft für Anti-aging Medizin (GSAAM)
  • Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin Therapie (DGBT)
  • Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
  • NETZWERK-Lipolyse
  • Dt. Gesellschaft für Augmentation und Faltentherapie (DGAuF)
  • Hormon-Netzwerk
  • IPS – International Peeling Society
  • Megemit – Gesellschaft für Mikroimmuntherapie
  • MEF – medizinische Enzymforschungsgesellschaft
Top