Ästhetisch-kosmetische, Allgemeine und Innere Medizin für Sie und Ihn.

Wir bieten ausschließlich Behandlungen für Selbstzahler und Privatpatienten.

Verschiedene Maßnahmen zur Hautverjüngung

Hautalterung

Wie alle Organe ist auch die Haut vom Alterungsprozess betroffen. Die Zeichen des Älterwerdens setzen bereits Ende Zwanzig, Anfang Dreissig ein. Zuerst bilden sich feine Linien zwischen Nase und Mund, an den Augen und auf der Stirn - die ersten Fältchen erscheinen. Die Ursache sind äußere Einflüsse, aber auch Lebensstil und Mimik. Durch laufend wiederholte Gesichtsbewegungen entstehen erste Mimikfalten: Lachfältchen, Stirnfalten, Krähenfüsse. Die Ursache liegt in einem Elastizitätsverlust, weil die Lederhaut immer weniger Kollagen- und Elastinfasern produziert. Dies führt zu einer Schwächung des Bindegewebes und zur Erschlaffung der Haut. Hierdurch bilden sich Falten, die mit zunehmendem Alterungsprozess auch beim entspannten Gesicht sichtbar bleiben.

Die Fähigkeit der Haut, sich ständig zu erneuern, läßt im Alter nach. Alte Haut braucht im Durchschnitt doppelt so lange, das heißt bis zu acht Wochen, bis sie sich erneuert hat. Deshalb ist auch die Wundheilung bei älteren Menschen langsamer. Als Folge der abnehmenden Talg- und Schweißdrüsenfunktion verändert sich der natürliche Säureschutzmantel. Die Haut wird trockener und dünner, weil sie nicht mehr ausreichend Feuchtigkeit und Fett zurückhalten kann.

Der Alterungsprozess bringt eine Reihe von unangenehmen Symptomen mit sich: Trockene Haut, Falten, Hautflecken, Hängebäckchen und viele andere. Das Altern beruht auf einer natürlichen, genetisch bedingten Veränderung des Körpers, bei der die hormonelle Umstellung eine zentrale Rolle spielt. Wie schnell und intensiv die Hautalterung fortschreitet, hängt allerdings grösstenteils von äusseren Faktoren, aber auch von der Art der Lebensführung (Stress, wenig Schlaf, ungesunde Ernährung etc.) ab.

Konsequenter AntiAging-Pflegeplan der Haut
Mit der Pflege sollte früh begonnen werden, am besten ab der Adoleszenz (Volljährigkeit). Feuchtigkeitscremes mit Lichtschutzfaktor (mindestens 10) als Tageskosmetik sind notwendig, um Hautschäden zu verhindern. Ab 35 Jahren sollten die Pflegeprodukte Vitamin C, E oder Co-Enzym Q10 und Retinol enthalten. Das schützt die Zellen vor Alterung und fördert ihre Erneuerung. Behandlungen mit Fruchtsäuren (Peeling) reduzieren Falten sowie Flecken und erreichen eine Hautauffrischung. Dieser Effekt wird auch durch die anderen Methoden der Rejuvenation wie Hydra Facial, Peeling, IPL/Laser etc. erreicht.

Wasser für die Spannkraft
Ohne Flüssigkeit verliert die Haut an Spannkraft, deshalb ist es wichtig, jeden Tag mindestens 2 Liter zu trinken. Pro Tag gibt allein die Haut über 2 Millionen kleine Schweißdrüsen grössere Mengen von Wasser ab. Bei körperlicher Anstrengung können bis zu 5 Liter Wasser verdampfen.

Gesunde Ernährung
Fisch, Hülsenfrüchte, fettarme Milch, Obst und Gemüse sind wichtig, um der Haut genügend Vitamine und Spurenelemente zu liefern. Als Hautschutz und Regenerationshilfe gegen Antioxidantien helfen die Vitamine C und E, Pflanzenfarbstoffe aus der Tomate oder Phytohormone aus Soja. Ein Vitamin B6-Mangel führt zu einer gestörten Reifung des Bindegewebes, Beta-Karotin braucht die Haut zum Wachstum. Vitamin B2 ist wichtig für die Bildung von Enzymen in der Haut sowie Schleimhäuten und verhindert Risse in Mundwinkeln und Lippen. Eisen ist essentiell als Spurenelement zur Blutbildung und im Gewebe.
Vitamin D ist ebenso ein sehr wichtiges Hormon. u.v.a.


Mikro-Needling (Dermapen®)

Anregung der Kollagensynthese (CIT – Collagen Induction Therapy) zur Faltenglättung/Hautverjüngung/Narbenbehandlung

Die Methode des Micro-Needling ist vielseitig anwendbar und bei folgenden Indikationen geeignet:

  • Hautglättung und Straffung
  • Hauterneuerung
  • Hautverjüngung , Faltenglättung (von sonnengeschädigter Haut)
  • Narben verschiedener Art (besonders Verbrennungs- und Aknenarben)
  • Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen
  • Hyper-und Hypopigmentierungen
  • Porenverkleinerung und Verfeinerung des Hautbildes

Gewebe kann mit dem Dermapen® oder einem Nadelroller (großflächigere Anwendung/Körper) neuen Schwung bekommen.

Der Dermapen® ist ein Stift mit einem rotierenden Aufsatz aus feinsten Titannadeln, die 1300 Löcher/Sekunde setzen – je nach Indikation kann die Länge der Nadeln elektrisch variiert werden (0,5-2,5mm). Der Stift wird auf dem zu behandelnden Areal horizontal, vertikal und diagonal bewegt. Diese Haut ist dann feinstperforiert beziehungsweise verletzt, und genau deshalb wird auch das Immunsystem wach. Das beginnt nun unverzüglich mit der Heilung des Areals und schüttet Kollagen, Elastin und körpereigene Hyaluronsäure aus. Kosmetisch behandelt (0,5- 1,0 mm) hat dies einen verjüngenden Effekt – die Durchblutung der Haut wird erheblich gesteigert, was zu einer besseren Versorgung mit Nährstoffen und zu einem besseren, einheitlichen Hautbild führt. So wird die Haut wieder dicker, die Porengröße reduziert sich, Pigmentveränderungen werden abgeschwächt und die Haut wirkt jünger. Zusätzliche Effekte erreicht man durch das gleichzeitige Einarbeiten von Vitaminen/zusätzlicher Hyaluronsäure oder Eigenblut.

Die wichtige Schutzfunktion der Haut wird nicht durch die Mikroverletzungen beeinträchtigt, denn die oberste Hornschicht ist nach wenigen Minuten wieder verschlossen.

Medizinisch behandelt (1-2,5mm Eindringtiefe), können so auch Narben nach Verbrennung/Akne/Operation sehr verbessert werden bzw tiefere Falten geglättet und eine teilweise dramatische Hauterneuerung bewirkt werden – ähnlich einer Behandlung mit fraktioniertem Laser (`fractional resurfacing`) oder intensivem Säurepeeling mit aber geringeren Ausfallszeiten.

Arbeitet man in medizinischer Nadeltiefe dann ist eine 3-4 wöchige Vorbereitung des Areals mit einer Vitamincreme sehr wichtig um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen – die Nachbehandlung ist je nach Eindringtiefe der Nadeln nach ärztlicher Anweisung sehr wichtig für den Erfolg.

Der große Vorteil des Dermapen® liegt in der individuell verstellbaren Nadeltiefe, so dass jede Hautregion entsprechend ihren Bedürfnissen bzw ihrer Dicke behandelt werden kann. Die Nadeln sind bei jeder Behandlung ( je nach Ausgangsbefund bzw Ziel der Behandlung werden 2-8 Sitzungen empfohlen ) neu, steril und scharf dadurch werden die Schmerzen bei der Behandlung deutlich gemindert. Aufgrund der ultraschnellen Einstich Viberationstechnik ist mit einer kurzen Behandlungszeit zu rechnen.

Das Needling wäre ohne Betäubungscreme in der medizinischen Nadeleindringtiefe aber keineswegs schmerzfrei- die Durchführung einer Sitzung läuft wie folgend beschrieben ab:

Zuerst gründliche Reinigung der zu behandelnden Fläche Anschließend wird etwa 30 Minuten vor dem medizinischen Micro-Needling eine spezielle Anästhesiecreme aufgetragen Nach einer ausreichend langen Einwirkzeit wird die Creme wieder entfernt Erneute Desinfektion und Behandlung mit dem Dermapen® oder Nadelroller Abschließend nochmals leichte Abreinigung und Auftragen eines beruhigenden vitaminreiches Serums/ optional Eismaske.

Je nach Intensität der Behandlung (kosmetisch versus medizinisch) ist nur mit einer leichten Rötung für 36-48h bis zu einem Ausfall von einer - maximal zwei Wochen zu rechnen.

Sonnenexposition sollte bis zu 6 Wochen danach vermieden werden.


Skin Rejuvenation

Faltenglättung an Gesicht / Hals / Dekolleté – IPL / RF Technologie

Zeigen Sie sich von Ihrer besten Seite!

Viele Menschen fühlen sich zu jung für ihre Falten. Andere möchten Narben oder Pigmentstörungen beseitigen lassen. Die Voraussetzungen für den optimalen Erfolg von ästhetischen Behandlungen sind in jedem Fall beste fachliche Beratung und der Einsatz neuester Technologie.

Einst glatt und zart, verliert die Haut ihre jugendliche Straffheit im Laufe der Zeit als Folge des Alterungsprozesses. Zunehmend bilden sich Falten an Ober- und Unterlippen sowie in den Augenwinkeln.

Sonneneinwirkung, Kälte, Wind, Umwelteinflüsse, genetische Veranlagung, aber auch Rauch und eine unausgewogene Ernährung beschleunigen diesen Vorgang zusätzlich.

Faltenglättung mit der PhotoNova PLS3 (IPL) ist eine sichere und nicht-chirurgische Methode, die durch gezielte Erhitzung der Dermis mit speziellen Wellenlängen durch Kollagenschrumpfung und Neubildung eine Hautstraffung bewirkt und die Hautalterung vermindert. Durch gleichzeitiges Kühlen wird die Hautoberfläche vor zu starken Verletzungen geschützt.

Diese Behandlung löst einen Regenerationsprozess aus, der mit einer Kollagenschrumpfung und -neubildung einhergeht. Dadurch kommt es im Verlauf von drei bis sechs Monaten zu einer sichtbaren Gewebestraffung, die die Haut der Patienten jünger und frischer aussehen lässt. Der Behandlungserfolg benötigt meist mehrere Monate, da die Hautstraffung kontinuierlich und langsam vor sich geht. Die PhotoNova-Methode behandelt schlaffe und überdehnte Haut speziell im Gesicht (Facelift ohne Skalpell).

HAUTFARBE:
mittels PLS3 (IPL) Entfernung von Altersflecken, Rötungen, Couperose, roten Äderchen und Dyschromien (Rot- und Braunverfärbungen) an Gesicht und Körper.

HAUTBESCHAFFENHEIT:
Auffrischung der Haut und Hautunebenheiten durch Skin Rejuvenation mittels PLS3 (IPL). Hierdurch erfolgt eine Glättung und Verkleinerung großer Poren, kleiner Falten und Linien.


Radiofrequenz führt zu guten Ergebnissen:

Endlich ist es möglich, durch regelmäßige Behandlung, Resultate zu erzielen, wie sie bisher nur mit einer Operation (Face Lifting) erreicht werden konnten - und das ohne Skalpell. Radiofrequenz könnte die Gesichtschirurgie auf Dauer ersetzen. Das Ergebnis ist immer natürlich: Es gibt weder Überkorrekturen, noch sichtbare, entstellende Nebenwirkungen. Die Wirkung der Behandlung spüren Sie bereits während der Therapie. Ihre Haut wird sich dann Tag für Tag bessern, bis das finale Ergebnis nach 6 Monaten ersichtlich ist. Für ein perfektes Ergebnis ist es manchmal notwendig, dem Gesicht ein wenig Volumen zurückzugeben. Füllmaterialien wie Eigenfett oder Hyaluronsäure führen zum Erfolg.

ReFacing – Straffere Gesichtszüge und Hals sowie ein glatteres Dekolleté durch Radiowellen

Radiowellen im Megahertzbereich erreichen die Dermis (Unterhaut) und bewirken eine Verkürzung der zu lang gewordenen Strukturen des Gewebes. Durch die milde Wärmeentwicklung und die Stimulation der Fibroblasten in der Tiefe entsteht die Neubildung von Kollagen und Elastin. Ohne Belastung der Epidermis (sichtbarer Oberhautbereich) wird das Gewebe von der Tiefe her gestrafft. Die Methode ist ungefährlich und kann jederzeit wiederholt werden.

Sofort nach der Behandlung können Sie die Praxis verlassen, da nur eine leichte Rötung auftritt, die üblicherweise nach 2 – 3 Stunden verschwunden ist. Sie sehen sofort frischer aus. Nach einigen Tagen stellt sich der eigentliche und lang anhaltende Effekt ein und steigert sich über einen Zeitraum von bis zu mehreren Monaten. Denn Kollagen und Elastin bilden sich erst allmählich - dieser Prozess dauert etwas. Da der Effekt nach einer RF – Refacing – Behandlung nach und nach eintritt, werden die Personen in Ihrer Umgebung von Ihrem gut erholten Aussehen überrascht sein.

Behandlungsablauf:
Die Behandlungsdauer ist 40 Minuten pro Sitzung.

Die RF – Refacing-Methode kann bei Patienten jeden Alters und Geschlechts angewandt werden. Bei jüngeren Patienten genügt meist nach einem Monat eine weitere Behandlung, die dann halbjährlich aufgefrischt werden sollte. Bei Älteren empfiehlt es sich, die Behandlung nach jeweils 2 – 3 Wochen bis zu 3 – 6 mal und, um das Ergebnis weiter zu verbessern bzw zu erhalten, dann 3-4x pro Jahr eine Sitzung zu wiederholen. Je nach Hautbild und Alter des Patienten verbessert sich das Aussehen über mehrere Monate sukzessive. Die Anzahl der Behandlungen ist natürlich auch abhängig vom gewünschten Effekt.

Diese Methode kann im Gesicht, am Hals und Dekolleté angewandt werden. Tränensäcke werden erfolgreich vermindert. Die Gesichtszüge, besonders im Wangen- und Kinnbereich, werden durch diese Methode strukturierter. Auch zur Konturierung von hängenden Oberarmen, schlaffen Oberschenkeln und im Bauchbereich kann diese Methode erfolgreich eingesetzt werden.

Statistische Ergebnisse:
Bereits 2 – 4 Wochen nach der Behandlung stellen 50 % der Patienten einen positiven Effekt fest.

8 – 12 Wochen nach der Behandlung stellen 50 % der Patienten einen guten und die anderen 50 % einen sehr guten Effekt fest. Die RF- Refacing-Methode ist unbedenklich und kann allein oder in Verbindung mit anderen Maßnahmen eingesetzt werden. Nebenwirkungen sind bei korrekter Anwendung nicht bekannt.

HYDRAFACIAL™

mehr …


Mesotherapie mit Eigenplasma und/oder Hyaluronsäure/Vitaminen

schnell Frische und Vitalität im Gesicht / Glättung kleiner Fältchen / Hautverjüngung

Lesen Sie zu Eigenlasma (Dracula/Vampirlifting) unter der entsprechenden Rubrik

Mehr …

Frau Dr. med. Susanna Meier

  • Studium der Humanmedizin an der Universität Wien
  • Promotion 1996 an der Universität Wien
  • Fachärztin für Allgemeinmedizin
  • Fachärztin für Innere Medizin
  • Notärztin
  • Ernährungsmedizinerin
Dr. med. Susanna Meier

Mitgliedschaften

  • Österreichische Gesellschaft für Innere Medizin (ÖGIM)
  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)
  • Deutsche Gesellschaft für Anti-aging Medizin (GSAAM)
  • Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin Therapie (DGBT)
  • Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
  • NETZWERK-Lipolyse
  • Dt. Gesellschaft für Augmentation und Faltentherapie (DGAuF)
  • Hormon-Netzwerk
  • IPS – International Peeling Society
  • Megemit – Gesellschaft für Mikroimmuntherapie
  • MEF – medizinische Enzymforschungsgesellschaft
Top