Ästhetisch-kosmetische, Allgemeine und Innere Medizin für Sie und Ihn.

Wir bieten ausschließlich Behandlungen für Selbstzahler und Privatpatienten.

Das Liquid Lifting (8 Punkte Lift/Nofretete Lift) gibt dem Gesicht das Volumen und der Haut die Spannkraft zurück, die sie einst hatte.

Es bezeichnet eine Gesichtskomposition durch die Kombination aus der Glättung mimischer Muskulatur, dem Auffüllen von Volumendefiziten sowie der Straffung von Haut durch Hitze oder andere Oberflächenverfahfen ermöglicht eine sofortige, natürliche "Beautyfication" ohne Skalpell oder Operation.

 

Nofretete: das Geheimnis der Schönheit

Die ägyptische Königin Nofretete galt zu ihrer Zeit als die schönste Frau der Welt. Ihr Name übersetzt lautet "die Schöne ist gekommen" – noch heute bestaunen Besucher ehrfürchtig ihre Büste im Museum. 

Was macht das Geheimnis dieser schönen Frau aus? Eine absolute Symmetrie und Harmonie ihrer Gesichtszüge: hohe, geschwungene Augenbrauen, eine dünne Nase, volle Lippen mit perfektem Verhältnis zwischen Ober- und Unterlippe, hohe Wangenknochen sowie große, symmetrische Augen.

Schönheit ist definierbar 

Schönheit ist nicht zufällig, ihre Prinzipien sind wissenschaftlich untersucht und untermauert. Es ist also kein Zufall, wenn ein Gesicht als attraktiv oder unattraktiv empfunden wird. 

Was genau macht ein schönes Gesicht aus? Zusammengefasst sind es 6 Säulen, die ein Gesicht attraktiv aussehen lassen.

Die 6 Säulen eines schönen Gesichtes:

  • Symmetrie der Gesichtszüge
  • hochgezogene, äussere Augenbrauen (der äussere Punkt der Augenbraue muss höher liegen als der innere)
  • grosse, symmetrische Augen
  • dünne Nase
  • ovale Gesichtsform (hohe Wangenknochen, volles Mittelgesicht)
  • volle Lippen

Adriana LimaSchauen Sie sich Supermodels, Schauspieler oder andere Personen an, die als besonders schöne Menschen gelten. Was fällt Ihnen auf? Sie werden diese 6 Säulen der Beauty bei jedem Gesicht finden.

Hier ein aktuelles Beispiel:
das Supermodel Adriana Lima

PHI – die geheime Formel der Schönheit

Aber – es geht noch konkreter! Wussten Sie, dass es die perfekte Formel für die Schönheit eines Gesichtes gibt? 

Die Zahl PHI ist eine Konstante mit dem Wert 1.681... und kommt in der Natur fast überall vor. Sie ist das Geheimnis, warum Dinge in der Natur als schön und harmonisch angesehen werden. Immer wieder stösst man auf dieselben Proportionen.

phi

PHI beschreibt die Verhältnisse von Linien, Mustern und Grössen zueinander. Umso häufiger diese Proportion vorhanden ist, umso harmonischer wird ein Objekt, eine Pflanze, ein Tier oder ein Gesicht empfunden.

Marquard MaskeBei einem "perfekten" Gesicht finden wir diese Konstanz der Proportionen überall: die Breite der Nase zur Breite des Gesichtes, Augenbraue, Verhältnisse Ober- zu Unterlippe etc..

Der amerikanische Arzt Dr. Stephen Marquard hat diese Verhältnisse auch für das menschliche Gesicht genau untersucht und beschrieben. Entstanden ist hieraus die "Marquard Maske" oder auch die "goldene Maske":

Er konnte feststellen und nachweisen, dass ein Gesicht dann als besonders schön empfunden wird, wenn die Verhältnisse von PHI überall vorhanden sind. Macht man diese Verhältnisse grafisch sichtbar, so ergeben sich Linien und Winkel im Gesicht, wie sie in der "goldenen Maske" verdeutlicht sind. Die "goldene Maske" ist sozusagen das "perfekte" Gesicht. 

Übrigens ist dieses Verhältnis auch das Geheimnis einer perfekten Lippe, einer perfekten Augenbraue oder Nase.

Marquard Maske
Diese beschriebenen Verhältnisse gelten unabhängig von ethnischen Unterschieden und sind gleichsam gültig für asiatische, europäische oder afrikanische Gesichter.

Aber auch viele andere Stars, die als besonders schöne Menschen gelten, unterliegen dieser Gesetzmässigkeit: Nofretete besaß dieses "perfekte" Gesicht. Das ist das wahre Geheimnis ihrer unglaublichen Schönheit, die noch heute jeden Betrachter fasziniert.


Marquard Maske

Liquid Lift: natürlich schön in kürzester Zeit

Mit zunehmendem Alter verändern die Auswirkungen der Schwerkraft, hormonellen Schwankungen, Ernährungsgewohnheiten sowie der UV Strahlung das Erscheinungsbild eines Gesichtes. 

AlterDie 6 Säulen der Schönheit gehen langsam verloren: das Volumen der Wangen ("O Shape") verschwindet, die Augen und Lippen werden kleiner, das Gewebe um das Auge beginnt zu "hängen" (Tränensäcke und Augenringe), die Stirn wird größer/flacher, Falten entstehen und führen zu tieferen Augenbrauen.

AlterDie Nase wird länger, und die Nasenspitze zeigt nach unten. Die Haut verliert ihre Elastizität und wird runzlig. Tiefe Falten bilden sich um die Nase (Nasolabialfalten) und um den Mund herum (Oberlippe, Marionettenfalten etc.). Auch gehen die optimalen Verhältnisse nach PHI verloren. 

Vor allem aber ist es der Volumenverlust im Mittelgesicht (Wangenregion), der ein Gesicht "älter" aussehen lässt.

NofreteteMaterialien/Technik:

Moderne Techniken und Materialien machen es möglich, dem Gesicht das Volumen und der Haut ihre Spannkraft zurück zu geben, die sie einst hatte. Dieses Konzept ist eine Gesichtskomposition. Hierunter wird eine Kombination aus der Glättung mimischer Muskulatur (Botulinumtoxin), dem Auffüllen von Volumendefiziten (beispielsweise Wangenregion) mit Füllsubstanzen wie Calciumhydroxylapatit (Radiesse®) oder Hyaluronsäure und der Straffung der Haut mit Hitze (Radiofrequenz/Tixel) oder Microneedling (Dermapen®/Nadelroller - zusätzlich Hyaluronsäure/Vitaminen/Eigenplasma) bzw Mesotherapie (mit Hyaluronsäure/Vitaminen/Eigenplasma) verstanden. 

Diese Möglichkeiten erlauben es, ohne Skalpell oder Operation dem Gesicht das zurückzugeben, was einst seine Schönheit ausmachte. Jedes Gesicht benötigt hierbei ein individuelles Konzept, das aus den obigen Komponenten zusammengestellt wird: Die Haut wird wieder glatt, Falten verschwinden, das Volumen kehrt zurück ("V Shape"), die Lippen werden voller und die Nase dünner – das PHI Verhältnis sowie die Proportionen von Nofretete sind wiederhergestellt. 

Das Ergebnis: eine sofortige, natürliche "Beautyfication". Man sieht in kürzester Zeit besser, frischer und jünger aus, ohne dass irgendjemand merkt, dass nachgeholfen wurde.

Als Füllmaterialien verwende ich Radiesse® der Firma Merz und Hyaluronsäuren der Firma Allergan und Teoxane.

Botulinumtoxin der Firmen Merz (Bocouture/Xeomin) und Allergan (Botox/Vistabel).

Radiesse® ist ein synthetischer, injizierbarer Hautfüller, bestehend aus Kalzium-Hydroxylapatit-Mikrokugeln, die in einem wasserbasierten Gelträger aufgelöst sind. Kalzium-Hydroxylapatit und seine Bestandteile Kalzium und Phosphat kommen ganz natürlich im menschlichen Gewebe vor. Radiesse® ist mehr als nur ein Faltenauffüller. Während andere Füllmaterialien wie Kollagen oder Hyaluronsäure meist schon innerhalb 6-9 Monaten als Fremdkörper durch das Immunsystem wieder abgebaut werden, regt Radiesse® die körpereigene Kollagenbildung stärker an und führt so zu einem dauerhafteren Ergebnis über ca 1,5 Jahre.

Radiesse®, als auch stark volumengebende Hyaluronsäuren (z.B. Juvederm voluma) eignen sich hauptsächlich zur Behandlung von tiefen Falten, wie Nasolabial-, Mundwinkel- oder Kinnfalten. Darüber hinaus lässt sich das Wangenvolumen wiederherstellen, das z.B. im Mittelgesicht durch einen Schwund des Fettgewebes unter der Haut auf natürliche Weise verloren ging. Auch eine unregelmäßige Kinnlinie und eine hängende Kieferpartie kann wiederhergestellt werden. Damit eignet sich diese Füllsubstanzen hervorragend für Patienten, die kein Face Lifting wünschen. Ohne die Risiken einer belastenden Operation wird die tiefe Zeichnung der Falten gemildert. Durch das aufgefüllte Volumen wirkt Ihre Haut an den Wangen deutlich straffer und das Gesicht frischer und jugendlicher. Weitere Anwendungsgebiete für Radiesse® und volumengebende Hyaluronsäuren sind seitlich abgesenkte Augenbrauen, eingesunkene Narben und eingesunkene Handrücken.
 


Botulinum

Botulinum ist ein Eiweiss (Protein), das aus dem Bakterium Clostridium Botulinum gewonnen wird. Zur Zeit sind in Deutschland sechs Präparate mit dem Wirkstoff Botulinum zugelassen.

Botulinum hemmt die Erregungsübertragung von den Nervenzellen zum Muskel, wodurch die Kontraktionsmöglichkeit des Muskels je nach Dosierung schwächer wird oder ganz ausfällt (fühlen, tasten und Temperaturempfinden bleiben unbeeinflusst).

Die Wirkung der Substanz setzt in einem eng umschriebenen Gebiet nur dort ein, wo Botulinum injiziert wurde. Bis sich der Wirkstoff in der Muskulatur entfaltet hat, dauert es 2-14 Tage, und die maximale Wirkung ist ca. 4 Wochen nach der Injektion zu beobachten. Fernwirkungen sind bei Dosierungen, wie sie im ästhetischen Bereich verwendet werden, so gut wie nicht möglich. Setzt die Wirkung einmal ein, dauert sie über Wochen bis Monate an. Nach ca. 3 Monaten beginnt die Wirkung von Botulinum wieder langsam nachzulassen. Bis sie sich jedoch vollständig erholt hat, dauert es ca. 6 Monate.

Die Faltenbehandlung mit Botulinum wird ambulant durchgeführt. Die Substanz wird vom Arzt mit einer feinen Nadel in die gewünschte Muskulatur injiziert. Die Behandlung dauert inklusive Beratungsgespräch ungefähr eine halbe Stunde. Direkt anschliessend kann der Patient an den Arbeitsplatz zurückkehren oder anderen Aktivitäten nachgehen.

Die Kunst dabei ist, das Gesicht nicht maskenhaft oder unnatürlich zu verändern, sondern es nur frischer und erholt wirken zu lassen - jeder wünscht sich ein natürliches Aussehen und möchte nicht gefragt werden, ob etwas "gemacht" wurde.

WELCHE FALTEN KÖNNEN BEHANDELT WERDEN?
Grob wird zwischen statischen und dynamischen Falten im Gesicht unterschieden. Statische Gesichtsfalten entstehen durch die Schwerkraft und werden vorwiegend mit Füllstoffen geglättet. Dynamische Falten hingegen, die durch Aktivitäten der Mimikmuskeln entstehen, sind das Einsatzgebiet von Botulinum. Häufig sind dies quere Falten an der Stirn, Falten um die Augen, die Zornesfalte zwischen den Brauen aber auch um Mund, Nase, Kinn und Hals. Diese Falten können sich so in die Haut eingraben, dass sie auch in Entspannung nicht mehr verschwinden.

Weitere Information zum Thema bei der Dt. Gesellschaft für Botulinumtherapie (DGBT)

Die Kosten der Behandlung werden nach der GOÄ abgerechnet und hängen von der Qualität und Menge des benötigten Materials und der Kunst bzw. Fertigkeit des Behandlers ab.

Frau Dr. med. Susanna Meier

  • Studium der Humanmedizin an der Universität Wien
  • Promotion 1996 an der Universität Wien
  • Fachärztin für Allgemeinmedizin
  • Fachärztin für Innere Medizin
  • Notärztin
  • Ernährungsmedizinerin
Dr. med. Susanna Meier

Mitgliedschaften

  • Österreichische Gesellschaft für Innere Medizin (ÖGIM)
  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)
  • Deutsche Gesellschaft für Anti-aging Medizin (GSAAM)
  • Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin Therapie (DGBT)
  • Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
  • NETZWERK-Lipolyse
  • Dt. Gesellschaft für Augmentation und Faltentherapie (DGAuF)
  • Hormon-Netzwerk
  • IPS – International Peeling Society
  • Megemit – Gesellschaft für Mikroimmuntherapie
  • MEF – medizinische Enzymforschungsgesellschaft
Top