Ästhetisch-kosmetische, Allgemeine und Innere Medizin für Sie und Ihn.

Wir bieten ausschließlich Behandlungen für Selbstzahler und Privatpatienten.

Narbenbehandlung/Keloidbehandlung

Narben können für Betroffene psychisch stark belastend und stigmatisierend sein, manchmal auch zu Funktionseinschränkungen führen. Dies ist z.B. bei Keloiden (überschießende Narbenbildung ohne "Stop-Signal") der Fall. Eine Operation führt dabei zu immer neuer Keloidbildung und dadurch zu immer schlimmeren Ergebnissen. Eine oft wirksame Behandlung ist eine spezielle Cortisoninjektion mittels Unterspritzung der Narbe – dies kann auch `nadellos` durch den sogenannten `Dermojet` geschehen, wobei nahezu schmerzfrei (durch Druckluft) die spezielle Flüssigkeit in die Narbe eingebracht wird. Dies führt über mehrere Sitzungen zu einer Schrumpfung des überschießenden Narbengewebes.
Eine relativ neue, aber momentan die beste Methode mit nur 5-7% Rezidivraten! – vor allem bei größeren Keloiden – ist die intraläsionale Kryotherapie (Cryoshape), bei der das Narbengewebe mit flüssigem Stickstoff schockgefroren wird und dann bis zur gesunden Haut in einer Entzündungsreaktion schmerzlos abfällt.

Narben, die unter Hautniveau liegen, darunter fallen z.B. auch Striae nach Schwangerschaften, können mit dieser Methode nicht behandelt werden. Da hilft eine Behandlung mit  dem Dermapen (Microneedling +/- Eigenplasma) oder mit dem Tixel (siehe dort).

Aknenarben können ebenfalls mit dem Dermapen® (Microneedling +/- Eigenplasma oder Vitamincocktail) oder mit dem Tixel in mehreren Sitzungen deutlich verbessert werden. Auch können sie (ohne Ausfallzeit) mit Radiofrequenz geglättet oder mittels Dermabrasion (mit speziellen Diamantschleifköpfen in mehreren Sitzungen) durch Hydra facial® behandelt werden.


Was tun, wenn das Keloid nicht weggeht? So hilft die inintraläsionale Kryotherapie!

Lesen Sie den Jameda Expertenartikel von Dr. med. Susanna Meier

Frau Dr. med. Susanna Meier

  • Studium der Humanmedizin an der Universität Wien
  • Promotion 1996 an der Universität Wien
  • Fachärztin für Allgemeinmedizin
  • Fachärztin für Innere Medizin
  • Notärztin
  • Ernährungsmedizinerin
Dr. med. Susanna Meier

Mitgliedschaften

  • Österreichische Gesellschaft für Innere Medizin (ÖGIM)
  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)
  • Deutsche Gesellschaft für Anti-aging Medizin (GSAAM)
  • Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin Therapie (DGBT)
  • Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
  • NETZWERK-Lipolyse
  • Dt. Gesellschaft für Augmentation und Faltentherapie (DGAuF)
  • Hormon-Netzwerk
  • IPS – International Peeling Society
  • Megemit – Gesellschaft für Mikroimmuntherapie
  • MEF – medizinische Enzymforschungsgesellschaft
Top